/ Projekt Agrarmärkte nachhaltig gestalten  / Workshop Der Markt für landwirtschaftliche Qualitätsprodukte   

Dokumentation Video-Workshop

Der Markt für landwirtschaftliche Qualitätsprodukte:

Funktionsweisen – Wettbewerbsfähigkeit – faire Preise…

Online Workshop, Freitag 20. Mai 2022

Einladung zum Workshop

Schriftliche Dokumentation der Videokonferenz

Video Block 1: Der Markt für Qualitätsfleisch – Beispiel Schweine

Video Block 2: Der Öko-Markt

Präsentationen

  • Qualität: Voraussetzung für eine Zukunft auf dem deutschen Schweinemarkt!?
    Hugo Gödde (Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft, Neuland)
  • Die Entwicklung des Marktes für Öko-Produkte aus der Sicht von Erzeugern:
    Alexander Gerber (Demeter)
  • Die Entwicklung des Marktes für Öko-Produkte aus der Sicht eines Unternehmens des Lebensmitteleinzelhandels:
    Robert Schweininger (tegut… und Herzberger Bäckerei)

Warum wir eingeladen hatten

In der agrarpolitischen Diskussion ist es nahezu eine Selbstverständlichkeit, dass für „öffentliche Güter“ (d. h. für besondere Qualitäten von landwirtschaftlichen Erzeugnissen) auch öffentliche Gelder (d. h. Fördermittel) zur Verfügung stehen sollten.

Aber auch die Märkte für Qualitätsprodukte leisten einen wesentlichen Beitrag, um besondere Leistungen zu honorieren. Wenn aber nicht nur die Politik, sondern auch die Agrarmärkte die notwendige Transformation der Landwirtschaft unterstützen sollen, dann müssen auch sie zielgerichtet wirken.

Dafür müssen wir u.a. ihre Funktionsweise besser verstehen: Preisbildung, Verhältnisse innerhalb der Wertschöpfungsketten, Entwicklung der Nachfrage, Mengensteuerung bei Mangel oder Überfluss u.a.m.

Um das zu diskutieren, hatte das AgrarBündnis zu einem Videoworkshop eigeladen. Anhand von jeweils drei Inputs wurde über den Markt für Qualitätsfleisch und über den Biomarkt diskutiert