/ Abgeschlossene Projekte  / Agrarpolitik nach 2013 (2009)   

Gefördert durch die Landwirtschaftliche Rentenbank.

Projekt: "Sicherung des europäischen Landwirtschaftsmodells - Multifunktionalität nach 2013"

 

 

Workshop:

     

Arbeitspapier Agrarbündnis - Gestaltung von Agrarmärkten - Stand 2010-06-21

 

Tagung:

 

Agrarpolitik nach 2013 -

Kritische Analyse der europäischen Agrarpolitik und Ziele für ihre Neuausrichtung

 

Montag, 30. November 2009; 10:30 bis 16:30 Uhr Anthroposophisches Zentrum Kassel

 

Die Europäische Union setzt in einem Rhythmus von jeweils 7 Jahren die Eckpunkte für ihre Politik. Die nächste Periode beginnt 2014. Aber bereits jetzt ist die Debatte über die künftige Ausrichtung der Agrarpolitik in vollem Gange.

 

Das „europäische Agrarmodell" einer „Multifunktionalen Landwirtschaft" steht grundsätzlich nicht zur Debatte. Aber welche reale Politik unter dieser Überschrift gemacht wird, ist heftig umstritten.

 

Der Agrarhaushalt, der knapp die Hälfte aller Mittel enthält, über die die EU verfügen kann, weckt erhebliche Begehrlichkeiten bei anderen Ressorts. Und auch innerhalb des Agrarbereichs gibt es sehr unterschiedliche Vorstellungen, wie Politik betrieben und in welcher Form öffentliche Mittel unterstützend ausgegeben werden sollen.

 

Im AgrarBündnis wollen wir uns kritisch mit der derzeitigen Politik auseinandersetzen, Ziele für die Neuausrichtung benennen und darüber diskutieren, welche Instrumente geeignet sind, um diese Ziele zu erreichen.

 

Zu unserem Agrarpolitischen Forum laden wir alle Interessierten aus den Verbänden und unserem Umfeld herzlich ein. Wir freuen uns auf diejenigen, die sich bereits intensiv an der Debatte beteiligt haben. Wir laden aber ganz bewusst auch diejenigen ein, für die diese Diskussion noch neu ist und die sich informieren möchten, wohin die agrarpolitische Reise gehen kann.

 

Programm:

10:30 Begrüßung und Einführung ins Thema Frieder Thomas  (AgrarBündnis)

 

10:45 Sachstand der Debatte zur Neuausrichtung der EU-Agrarpolitik Wolfgang Reimer

 

11:15 Einkommens- und Beschäftigungspolitik Ulrich Jasper (Arbeitsgemeinschaft bäuerliche Landwirtschaft)

12:15 Agrarumweltpolitik Lutz Ribbe (Stiftung Euronatur)

13:00 Mittagspause

 

14:00 Tierschutz Jochen Dettmer (Neuland, Deutscher Tierschutzbund)

15:00 Kaffeepause

 

15:15 Agrarhandel und Entwicklungspolitik Tobias Reichert (Germanwatch)

16:00 Abschlussdiskussion

 

16:30 Ende des Agrarpolitischen Forums